Rechtsextreme Stammtischparolen im Verein, rassistische Übegriffe & Gewalt, antisemitische Schmierereien im Stadtbild, Neonazis im Ort, rechtsextreme Jugendliche im Jugendclub und Klassenzimmer, durch Hass motivierte Prügeleien auf der Kirmes...

 

Häufig gibt es große Unsicherheiten und Schwierigkeiten vor Ort, mit diesen Konflikten  umzugehen. Viele stellen sich die Frage: Wie nur reagieren? Das Mobile Beratungsteam gegen Rassismus und Rechtsextremismus - für demokratische Kultur e.V. (MBT Hessen) unterstützt und berät in solchen und ähnlichen Fällen.
 

 

 Wir bieten Unterstützung im Bereich regionaler Demokratisierungsprozesse und zivilgesellschaftlichen Engagements, um nachhaltig unsere Städte & Regionen gegen rechtsextremistische Strömungen stark zu machen!

 

Kontakt:

0561-8616766

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Steigende Flüchtlingszahlen führen in vielen Kommunen zu Verunsicherung. Das beratungsnetzwerk hessen - dessen Teil wir sind - hat nun ein neues Beratungsangebot für Kommunen entwickelt, in denen neue bzw. erweiterte Flüchtlingsunterkünfte geplant sind.

Es ist viel von Willkommenskultur die Rede und wie man diese gestaltet, dabei kann dieses Angebot hilfreich sein. Bei Bedarf und Interesse kann man sich gerne an uns wenden.

Link zum Flyer

Bericht bei Störungsmelder, Zeit online

 

“Tag der deutschen Zukunft”: Neonaziaufmarsch in Dortmund

Die neue Zeitschrift Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit bietet eine Plattform für den gegenseitigen Austausch guter Ansätze aus Wissenschaft und Praxis gegen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus, Antiziganismus, Rassismus, Rechtsextremismus, gewaltorientierten Islamismus und andere Abwertungs- und Ausgrenzungsphänomene. Lesen Sie von erfolgreichen Modellprojekten, innovativen Konzepten sowie von neuen Erkenntnissen aus der Wissenschaft und profitieren Sie von wertvollen Erfahrungen aus der Praxis.

Heft 1/2016: Gute Flüchtlinge, schlechte Flüchtlinge?!

Einstellungen der Deutschen zu Geflüchteten | Zugang zu Asyl in der BRD | Zwischen Hetze und Hilfe | Empfehlungen zum Umgang mit Geflüchteten | Proaktive Beratung von Kommunen | Warum brauchen Menschen Schutz? | Hass im Netz | Extreme und populistische Rechte bei den jüngsten Wahlen | Vorstellung von Trägern und interessanten Projektansätzen

 

ZDgM1_16